Museum für Europäische Gartenkunst

Innenhof Museum für Europäische Gartenkunst

Das Museum für Europäische Gartenkunst ist thematisch einzigartig, denn es widmet sich der europäischen Gartenkunst in all ihren Facetten. Neben einem Überblick über die rund 2500-jährige Geschichte europäischer Gartenkunst werden verschiedene gartenkünstlerische Aspekte thematisiert:  Blumenmoden, Skulpturen im Park, Gartenpläne, Gehölzschnittkunst, der Garten als Apotheke oder die Jagd nach seltenen Pflanzen. Schloss Benrath mit seinen umfangreichen Gartenanlagen wird ebenso vorgestellt wie Düsseldorf als Gartenstadt mit einem beispielhaften Ausblick in aktuelle gartenkünstlerische Gestaltungstendenzen. 

Gemälde, Skulpturen, Porzellane, Graphiken, Geräte und bibliophile Bücher verbinden sich auf einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² und 41 Räumen mit Medien wie Modellen, Filmen und Hörstationen zu einer anschaulichen Präsentation der künstlerischen Gestaltung von alten und neuen Gartenanlagen und bieten damit zugleich einen umfänglichen Einblick in die Kulturgeschichte der Gärten von der Antike bis zur Gegenwart. 

Dank der Lage zwischen einzelnen Gartenpartien und Schlossweiher sowie des in großen Teilen rekonstruierten Raumprogramms mit zahlreichen historischen Bauelementen wie Kaminen, Befeuerungsanlagen, Türen und Wandvertäfelungen bietet der ehemalige Gäste-, Diener- und Wirtschaftsflügel einen vollkommenen Rahmen für eine Reise durch die Jahrhunderte europäischer Gartenkunst- und Benrather Schlossgeschichte.  

Die reizvolle Stimmung des Innenhofes mit seinem ungewöhnlichen Grundriss, seinen langen offenen, von hohen hölzernen Pfeilern gestützten Arkaden und der Sammlung historischer Zitrusbäume, welche auf die dreihundertjährige Benrather Orangerietradition verweist, lädt vor allem während der Sommermonate zum Verweilen ein.