Sammlung Dr. Peter Frey (1872-1954)

Wichtige Referenzstücke im Hinblick auf die Veränderungen der Artenvielfalt und der Population heimischer Vogelarten in der Stiftung Schloss und Park Benrath.

Mit der Sammlung Dr. Peter Frey beherbergt die Stiftung Schloss und Park Benrath 1074 präparierte Vögel und 17 Säugetiere, die überwiegend die niederrheinische Fauna repräsentieren. Sie werden in sogenannten Dioramen (Schaukästen mit gestaltetem Hintergrund) präsentiert. (Aus Platzmangel ist es nicht möglich, die gesamte Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, daher wird immer nur eine Auswahl im Naturkundemuseum präsentiert.) 
 
Der Ornithologe, passionierte Jäger und hauptberufliche Zahnarzt Dr. Peter Frey sammelte nach systematischen Gesichtspunkten. Er strebte eine möglichst vollständige Sammlung mit je einem Anschauungsexemplar an. Seine Bälge (in einem Stück abgezogene Tierhäute) bezog er aus ganz Europa, sogar aus zoologischen Gärten.

Seine Aufzeichnungen und wissenschaftlichen Studien aus der 1. Hälfte des 20. Jhs. sind heute noch wichtige Referenzstücke im Hinblick auf die Veränderungen der Artenvielfalt und der Population heimischer Vogelarten. Die Sammlung wurde etwa zwischen 1890 und 1954 zusammengetragen und vermittelt ein umfassendes Bild des damaligen Präparations- und Sammlungsstils.