Sonderausstellung

 

Flores del Mal

Ausstellung im Museum für Gartenkunst
18. September 2019 – 5. Januar 2020

Nur ein Poet oder Maler sei in der Lage, die Träume der Natur auf ein Blatt Papier zu bringen, fand Charles Baudelaire... Da kannte er die Fotografien von Fabio Borquez noch nicht. Der bekannte argentinische Fotograf zeigt mit „Flores del Mal“ auf Schloss Benrath erstmals seine floralen Portraitinszenierungen, bei denen er Kunst, Natur und Mensch verschmelzen lässt. Sinnlichkeit und träumerische Darstellungen spielen in seinen ausgefallenen Portraits eine große Rolle. Der Titel der Ausstellung ist Baudelaires Gedichtband „Die Blumen des Bösen“ entliehen und sinnt über die Verzückung und Vergänglichkeit der Natur nach. Die fragilen Blumenarrangements in seinen Fotos, die einerseits bereits tot und andererseits doch auf dem Zenit ihrer Schönheit sind, zeigen das allzu gut. Die Reduktion sämtlicher Elemente im Bild und die Klarheit der Komposition lassen die menschlichen Körper zur Präsentationsfläche für die ausladenden Kunstwerke werden und unterstreichen die Magie der Natur.


Begleitprogramm zur Sonderausstellung

Kuratorengespräch

Mehr Informationen

Kuratorenführung

Mehr Informationen