NKM: Spezielle Themen und besondere Formate

Neben der Dauerausstellung wurden zwischen 1988 und 2015 in über 28 größeren und kleineren Ausstellungen aktuelle regionale und internationale Themen des Umweltschutzes, der Umweltbildung, Neues aus Wissenschaft und Forschung oder auch wissenschaftlich-Humoristisches und Künstlerisches gezeigt.

Zahlreiche internationale Symposien, Tagungen und die enge Zusammenarbeit im Netzwerk net-natuur-cultuur, in dem überregional Museen und Einrichtungen im Bereich Umweltbildung verknüpft sind, bereichern die museale Vermittlungsarbeit.

Die Pädagogik des Museums leistet neben Sonderaktionen, gebuchten Führungen, Kindergeburtstagen und aufwendigen Spezialveranstaltungen mit jährlich bis zu 60 Formaten im Museum, im angrenzenden Schlosspark, sowie am nahegelegenen Rhein engagiert den Bildungsauftrag des Hauses und bringt den Besuchern die vielfältigen Themen näher. Bereits 1997 wurde das Naturkundemuseum als ‚außerschulischer Lernort‘ propagiert und führte viele Sonderaktionen mit NABU und Greenpeace, aber auch lokal engagierten Umweltschützern durch.

In den kommenden Jahren soll die Thematik des Hauses auf den aktuellen Stand gebracht werden, wobei die Kernthematik - die Umweltbildung mit starkem Regionalbezug - aufrechterhalten wird. Ergänzend werden aktuelle Forschungsergebnisse und alternative Lebens- und Ernährungsweisen beleuchtet.

 

 

Veranstaltungen im Naturkundemuseum

Plastik, Bronze, Gips – Nicht alles, was glänzt, ist Gold

Plastik, Bronze, Gips – Nicht alles, was glänzt, ist Gold

In diesem zweitägigen Ferienworkshop kommen Kinder den Tierplastiken von Josef Pallenberg auf die Schliche. Für seine Skulpturen hat er den Körperbau und das Verhalten von wilden Tieren genau erforscht und sie mit seinen Bronzefiguren zum Leben erweckt. Aber wie hat er das eigentlich gemacht? Können wir das vielleicht auch? Hier werden die Kinder zum Künstler und gestalten und gießen mit Ton und Gips selbst ein naturgetreues Tierkunstwerk. Dabei finden sie heraus, wieso einige der Figuren leichter sind als andere und wie aus einem einfachen Klumpen Ton eine edle Bronze entsteht. Schwerpunkt des Kurses ist das praktische Arbeiten, nach dem jedes Kind seine eigene Tierplastik aus „Bronze“ mit nach Hause nehmen darf.

Organisatorisches

Termine        
Mi, 23.10. und Do, 24.10. | 10 Uhr
Di, 5.11. oder Do, 7.11. | 16:30 Uhr (zusätzlicher, kostenfreier Bronziertermin bei Interesse)

Dauer           
je 3 Std | 1 Std (Bronziertermin)

Teilnehmer
max. 12

Mittwoch

23.10.

2019

  • Zeitraum:
    23.10.2019 | 10:00 Uhr
    - 24.10. | 2019 13:00 Uhr

  • Kosten: 23€ (inkl. Material)

  • Kategorie: Kinder Workshop

  • Ort: Naturkundemuseum
    Benrather Schloßallee 100-106
    40597 Düsseldorf