Nacht der Museen

Samstag, 6. April 2019, 19 bis 2 Uhr

Nachts im Museum erwacht bekanntlich das Leben. Und so sorgen auch in diesem Jahr zur Nacht der Museen neun vielfältige Programmpunkte im Schloss Benrath wieder für ein buntes nächtliches Treiben.

Auf dem Schlossvorplatz werden Sie gleich von zwei außergewöhnlichen Acts empfangen: Pyrografie und x.position mobile. Der Pyro-Künstler Tobias Kipp zeichnet in nur 84 Sekunden mit handelsüblichen Wunderkerzen Portraits der Besucher. Schwer vorzustellen? Probieren Sie es aus! Aber auch der mobile Ausstellungsraum x.position mobile von Bernhard Jansen lockt, Neues zu entdecken: Auf die Innenwände des white cubes zeichnet die Illustratorin Ruth Zadow live Großstadtbilder, die den kleinen Raum ganz groß machen. Hier wird die Wahrnehmung auf die Probe gestellt und werden Sie intensiver denn je in die Kunst mit eingebunden.

Teil unserer Ausstellung dürfen Sie auch im Corps de Logis werden: Zwischen Damen und Herren in barocker Garderobe können Sie in den repräsentativen Räumen des Schlosses „lustwandeln“ so wie es einst üblich war. Musikalisch entführt Sie das Hildener Vokalensemble „Voix Mixte“ ins 18. Jahrhundert und untermalt das einmalige, historische Erlebnis mit harmonischen Klängen.

Im Naturkundemuseum erwecken wir ebenfalls unsere Tiere für Sie zum Leben: In einer Kuratorenführung schauen wir den Tierplastiken von Josef Pallenberg ganz tief in die Augen. Und auch Rolf Niggemeyer zeigt Ihnen seine Tierwelt: Im Anschluss an eine 3D-Schau zu den „Kobolden der Nacht“ geht es hinaus in den Schlosspark auf Fledermaus-Beobachtungstour. Schmetterlingsliebhaber kommen zusätzlich in einem zweiten 3D-Vortrag auf ihre Kosten.

Gelegenheit zur Pause und Entspannung gibt es in diesem Jahr im Roland-Weber-Festsaal: Sanfte Klänge und gemütliche Sitzsäcke laden zum kurzen Innehalten in der Schloss-Lounge ein, bevor es dann auch schon zur nächsten Führung durch das Museum für Gartenkunst geht…

Ab 19 Uhr erwartet Sie bei uns folgendes Programm:

Schlossvorplatz

x.position mobile x Ruth Zadow
„This ain’t big enough for both of us“
19 – 22 Uhr

Pyrografie Portraitzeichnung
19.30 – 22.20 Uhr

Naturkundemuseum

Ausstellung „Wie Menschen Tiere sehen. Die Tierskulpturen Josef Pallenbergs“
19 – 2 Uhr

„Schmetterlinge“ 3-D Schau mit Vortrag
20 Uhr

Kuratorenführung zur Ausstellung
„Wie Menschen Tiere sehen. Die Tierskulpturen Josef Pallenbergs“
20, 23 Uhr

„Kobolde der Nacht“ 3-D Schau mit Vortrag und Fledermausbeobachtung
im Schlosspark (Treffpunkt NKM)
21, 22.30 Uhr

Museum für Gartenkunst

Schloss-Lounge im Roland-Weber-Festsaal
19 – 2 Uhr

Führung durch das Museum für Gartenkunst
19.15, 20.30, 22.15, 23.30 Uhr


Kontakt

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns!

Email

Mehr Informationen

Anreise & Parken

Alle Informationen zu Ihrer Anreise finden Sie hier ...

Mehr Informationen